von Riga nach Pärnu.

von Riga nach Pärnu. von Lettland nach Estland. entlang einer großen bucht. dem rigaischen meerbusen.
von Riga starteten wir bei allerschlechtestem wetter. es regntete bindfäden und nachdem wir unser gefährt bepackt hatten hieß es rein in die regenkombi und los gehts.
tagesziel war pärnu.
auf dem weg dahin fuhren wir durch den Gauja-Nationalpark und stapften (immer noch bei regen) zur Gutmannshöhle.
gerne hätten wir die verschiedenen nationalparks im baltikum erwandert, jedoch fehlte uns mächtig viel zeit. aber ich komme wieder. irgendwann.
an der Gutmannshöhle erfuhren wir dann von einer Sage. Die Rose von Turaida. eine tragische geschichte.
danach fuhren wir zur Burg Turaida von der aus man eine tolle sicht auf das Gauja-Tal.
von dort aus sind wir weiter richung pärnu gefahren, immer an der rigaischen bucht entlang.
Pärnu ist eine Hafenstadt in Estland und gilt als Seebad an der estnischen Küste.
die suche nach einer unterkunft gestaltete sich etwas schwieriger. durch den status des seebades werden natürlich auch die übernachtungspreise in die höhe getrieben. denn symbolisch übergibt der bürgermeister von tallinn zu beginn der sommersaison die hauptstadtrechte an den bürgermeister von pärnu. aber, was kostet die welt?
in pärnu hat es mir wirklich sehr sehr gut gefallen. am nächsten morgen hat dann auch wieder das wetter super mitgespielt und wir sind noch ein ganzes stück am strand richtung pier gelaufen.
übernachtet haben wir in der Villa Wesset. sehr schönes strandnahes hotel. mit einer sehr gehobenen speisekarte. und first class frühstück. hat sich gelohnt!

Advertisements

immer an der Küste lang..

war das motto unserer reise.
von ventspils ging es am nächsten morgen immer an der küste lang zum nördlichsten punkt der halbinsel kurland.
da Kap Kolka nur ein zwischenstop war gibt es an dieser stelle für mich nicht all so viel zu erzählen. die wilde Küste dort hat mir wirklich sehr gut gefallen. (entschuldigt bitte die schlechte qualität, da war nur der  apfel dabei)
danach ging es an der küste entlang weiter nach riga, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen wollten..
ein nettes kleines hotel haben wir dort gefunden. Hotel Forums liegt wirklich sehr zentral, zum erkunden der stadt ideal.
wenn man denn gutes wetter hat.
wir hatten eher schlechtes wetter. kann man eben nichts machen, deswegen sind wir im regen los.
trotz das wir in 2 tagen recht viel gelaufen sind, sind insgesamt kaum bilder entstanden.
was mir in riga besonders gut gefallen hat war das imposante schwarzhäupterhaus. dort in der nähe haben wir dann auch lettische küche probiert. und ich muss sagen: geeiste rote beete suppe schmeckt sehr gut!
außerdem kann man in riga in einem bestimmten viertel ganz viel jugenstilarchitektur bestaunen. wirklich sehenswert!
auch der zentralmarkt lädt zum bummeln ein, aber passt ganz besonders auf eure taschen auf!
allgemein ist das viertel rund um den zentralmarkt ein von jungen firmen besiedeltes, aufstrebendes viertel.
sehr gute aussicht hat man vom post-tower in riga 🙂

..eine kleine serie..

so. auch mal wieder ein lebenszeichen von mir.
diesmal aber nur mit informationen zum letzten fotoclub. thema war: Bildserie.
und hier zeige ich euch meine.

immer wieder diese statistik-elfen…

ein einblick in mein blog-jahr 2014…

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 4.900 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 4 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Sächsische Schweiz Oktober 2014

säschsische schweiz. elbsandsteingebirge.
wie oft bin ich schon hindurchgefahren. vorbeigefahren.
unzählige male, auf dem weg in die tschechei.
wieso hat mir niemand erzählt, dass sich nur ein paar meter neben meiner eigentlichen route so unfassbar wunderschöne dinge befinden?
ich habe wohl bisher nie bewusst darüber nachgedacht.
ein verlängertes wochenende sollte es werde. mit guten freunden. und den neu erworbenen mammuts.
ende oktober ging es dann endlich los.
prebischtor, kirnitzschtalbahn – ausstieg lichtenhainer wasserfall – kuhstall – himmelsleiter – kleiner winterberg – frienstein (idagrotte) – gegenüber der wenzelwand – bis zum sonnenuntergang mit blick zu den schrammsteinen – brand – brandbaude – gorisch.

..strandsteinmann..

was macht man, wenn man einen tollen hintergrund und genügend steine zur verfügung hat? richtig. man baut steinmännchen!

statistiken über statistiken..

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses meines Blogs für das Jahr 2013 an. 🙂

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 6.500 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 5 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

10 fragen, 10 antworten…

aHhHhH.. ich wurde… getaggt?!

na dann mal los!

1. Auf welches Ereignis das dieses Jahr noch bevorsteht freut ihr euch?
hm. ich glaub, da gibt es 2! zum einen wird der prinz das erste mal „mein“ weihnachten erleben. bei mir und meiner familie. so richtig mit großer familie, weihnachtsmann und gedichten vortragen/lieder singen. zum anderen werden wir höchstwahrscheinlich silvester in kiel verbringen 🙂 darauf freue ich mich ganz besonders.

2. Habt ihr schon eure Wohnung weihnachtlich dekoriert? Wenn ja, würdet ihr ein kleines Bildchen posten?
was hab ich dekoriert? womit? hm. ne. glaub nicht. also das ist ehrlich gesagt noch nicht so mein ding. aber ich finde, es sieht wahnsinnig hübsch aus! aber ein dekoartikel hat sich doch in meine whg verirrt 😉 eine kleine spieluhr in der form eines weihnachtsmannes.

3. Welchen Tee trinkt ihr zur Weihnachtszeit am liebsten?
tee mit weihnachtlichem bzw. winterlichem aroma. zimt. orange. punsch. all sowas 🙂

4. Welches ist euer liebstes Kleidungsstück im Winter?
im winter ist eindeutig mein liebstes kleidungsstück: der schal. lang. dick. dünn. gestrickt. gehäkelt. genäht. völlig egal. hauptsache warm. 🙂

5. Habt ihr einen besonderen Wunsch für Weihnachten?
hm. eigentlich nicht! aber wenn mich jmd nach meinem wunchzettel fragen würde, dann könnte ich ihm schon die ein oder andere kleinigkeit verraten!

6. Welches ist für euch der schönste Weihnachtsmarkt?
puh. der schönste weihnachtsmarkt. ich glaube den habe ich noch nicht gefunden. oder habe ich noch nicht, die für mich passende, definition dafür gefunden?

7. Beschreibt euren Blog mit 5 Wörtern.
ein kleiner blog, mit fotos, gedanken, projekten und rückblicken.

8. Welchen Blog habt ihr zuletzt auf eure Follow Liste gesetzt?
maedchenmitherz 🙂

9. Was ist eure Lieblingsnascherei im Winter?
eindeutig: lebkuchen.

10. Eure Vorsätze fürs neue Jahr?
vorsätze. vorsätze. von jedem hört man nur vorsätze! und wer schafft es, es auch durchzuziehen? vllt übernehme ich ja die vorsätze vom letzten jahr, die ich in diesem jahr nicht erfüllt habe 😀

 

soooo. geschafft. nächste, noch viel schwierigere hürde, wen tagge ich denn?
Ola’s Welt
sinn.wort.spiel
Ich bin ein ganz normaler Junge. Ein bisschen.
Fräulein Berger
Paulas Blog
Die Freaks und ich

meine fragen an euch lauten
1. erzähl mir von deinem hobby/deinen hobbies!
2. was hast du in diesem jahr das erste mal gemacht?
3. gibt es bei euch (in der familie, freunde etc.) ein ganz spezielles ritual an weihnachten?
4. welchen blog habt ihr zuletzt auf eure follow liste gesetzt?
5. DIY oder kaufen?
6. welches buch hast du zuletzt gekauft?
7. arbeit oder studium?
8. welcher typ bist du: mitten durch oder einen bogen um – den weihnachtsmarkt.
9. bist du überhaupt schon in weihnachtsstimmung?
10. beschreibe deinen blog mit nur 5 worten!

und hier das regelwerk:
– Beantworte die 10 Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
– Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest, stellst
– Such dir zehn Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie
– Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken).
– Zurücktaggen ist nicht erlaubt

ich bin auf eure antworten gespannt 🙂 viel spasz!

47/13 wochenrückblick

|Gesehen| mein nachbar totoro, liebe auf den zweiten blick, 72 stunden – the next three days |Gehört| ghost brigade – into the black light und in the woods |Getan| wie immer – gearbeitet. montag – bei einer umsetzung von 2 bildideen einem studierten fotografen über die schulter geschaut. mittwoch – rockstation. den rest der woche hab ichs dann eher ruhig angehen lassen. samstag haben wir dann eine große familien/freunde runde gedreht 😉 und am abend nevertheless in der durshba gehört und gesehen. |Gegessen| am wochenende haben wir wieder ordentlich geschlemmt.. wirsingkohlsuppe, schnitzel, nudeln mit spinatsoße und zum finalen abschluss nudel mit leckerer tomatensoße mit walnüssen und zimt angereichert 😉 |Gedacht| das ende des projektes naht – dranbleiben! und nicht schleifen lassen. |Gefreut| mein sushi-zubehör paket wurde endlich versandt 🙂 |Geärgert| dass es immer fehlschläge beim hochladen meiner beitrage in der wordpress-app gibt. oder ist es mein telefon? oder das datenvolumen? keine ahnung. jedenfalls komm ich dadurch mit meinem fotoprojekt ganz schön ins rudern. |Gewünscht| |Gekauft| 3 t-shirts |Geklickt| hier gibts eine eine pom-pom-kette 🙂 und eim wwf habe ich noch einen einkaufsratgeber gefunden. einen ratgeber, welchen fisch ich bedenkenlos kaufen kann. denn auf der liste gibts schon einige arten, die vom aussterben bedroht sind. und wer von euch auf sushi steht, dern interessiert vllt das hier. letztens habe ich von meiner mama einen ganzen sack voll walnüssen bekommen und nach rezepten gesucht. hier bin ich fündig geworden und verliebt habe ich mich in dieses rezept. Apfelbrot mit Walnüssen. das klingt doch gut!

…ich hab heut blog-geburtstag!

Happy Anniversary!

You registered on WordPress.com 3 years ago!

Thanks for flying with us. Keep up the good blogging!

 

tjaa.. wow 🙂
3 jahre..
machen zusammen 374 beiträge (mit diesem hier 375).
letztens noch bei bami gesehen.. und nun bin ich auch schon dran.

tja.. allen anderen? alles gute zum nicht-geburtstag 😉

Vorherige ältere Einträge