immer an der Küste lang..

war das motto unserer reise.
von ventspils ging es am nächsten morgen immer an der küste lang zum nördlichsten punkt der halbinsel kurland.
da Kap Kolka nur ein zwischenstop war gibt es an dieser stelle für mich nicht all so viel zu erzählen. die wilde Küste dort hat mir wirklich sehr gut gefallen. (entschuldigt bitte die schlechte qualität, da war nur der  apfel dabei)
danach ging es an der küste entlang weiter nach riga, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen wollten..
ein nettes kleines hotel haben wir dort gefunden. Hotel Forums liegt wirklich sehr zentral, zum erkunden der stadt ideal.
wenn man denn gutes wetter hat.
wir hatten eher schlechtes wetter. kann man eben nichts machen, deswegen sind wir im regen los.
trotz das wir in 2 tagen recht viel gelaufen sind, sind insgesamt kaum bilder entstanden.
was mir in riga besonders gut gefallen hat war das imposante schwarzhäupterhaus. dort in der nähe haben wir dann auch lettische küche probiert. und ich muss sagen: geeiste rote beete suppe schmeckt sehr gut!
außerdem kann man in riga in einem bestimmten viertel ganz viel jugenstilarchitektur bestaunen. wirklich sehenswert!
auch der zentralmarkt lädt zum bummeln ein, aber passt ganz besonders auf eure taschen auf!
allgemein ist das viertel rund um den zentralmarkt ein von jungen firmen besiedeltes, aufstrebendes viertel.
sehr gute aussicht hat man vom post-tower in riga 🙂

Advertisements

..oh du wunderschönes – Danzig!

nach dem zwischenhalt auf der marienburg fuhren wir weiter nach Danzig. 2 nächte hatten wir hier geplant, mit einem ausflug zur Westerplatte, denn etwas geschichtliches musste auch hier dabei sein 😉
Danzig ist eig eine sehr schöne stadt. nur eben voll mit ganz vielen touristen. aber sonst? eine wirklich bezaubernde hanse-stadt. mit vielen kleinen Cafés und Restaurants. vielen museen die man besichtigen kann, wenn man nicht wie wir an einem feiertag dort erscheint 😉

blütenpracht..

nach 7 jahren mal wieder im palmengarten in frankkfurt am main..
damals, also vor 7 jahren, mit meiner ersten kamera. und heute mit einer etwas anderen kamera.
da könnte man doch glatt mal einen vergleich anstreben? ja. aber nicht heute.

DSC_0181 DSC_0198 DSC_0228 DSC_0241 DSC_0270

ein roadtrip nach kiel.

unser silvester verbrachten wir in kiel. im weltruf kiel. eine super location, wie ich finde. sehr gemütlich und urig. mit vielen schiffen, booten und thematisch gestaltet! zusammen mit dem british.music.club 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

prague. praha. prag.

leider habe ich natürlich meine spiegelreflex vergessen.. *grml
und sogar ne jacke gegen das kalte wetter! wenn der kopf nicht angewachsen wäre.. hmm.
jedenfalls gibts hier die ersten eher mittelmäßigen bilder aus prag.
viel spasz!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

wochenrückblick 09/12

|Gesehen| hotte im paradies |Gehört| da ich diese woche wieder mit der straßenbahn unterwegs war, hab ich meinen mp3-player hoch und runter gehört. |Gelesen| |Getan| die anne zu hause besucht und chinesisch gekocht 😉 freunde in berlin besucht und im zoo gewesen |Gegessen| chinesisch selbstgemacht.. und indisch 🙂 aber im restaurant. |Getrunken| mango-lassi.. war mal ne erfahrung. |Gedacht| was für ein schlechter „Dj“ |Gefreut| ganz klar: die neue vinyl und das schöne wochenende mit dem prinzen |Geärgert| über einen dieser doofen käufer bei ebay, die einem das leben sinnlos schwer machen wollen. als ob man den ganzen tag nichts besseres zutun hätte als sich mit dummen menschen rumärgern zu müssen..!! und über meinen ersten größeren fehler auf arbeit.. aber ist nochmal gut geganen.. |Gewünscht|  |Gekauft| and one – spot clear yellow vinyl 😉 |Geklickt| ebay – kundenservice |Gestaunt| der schicke bmw, den ich diese woche als ausfuhr hatte

Jena. Jena. Jena.

mir steht ein sehr schönes wochenende bevor.
für mich geht es morgen nach Jena. dort besuche ich eine sehr gute freundin.
ursprung dieser reise ist das chapeau claque konzert.
erfreulicherweise teilte mir sarah noch mit, dass wir freitag ein kostenloses konzert mit udo lindenberg, peter maffay und silly besuchen werden 😉 die freude ist doch recht groß muss ich schon sagen! anlass dafür ist „rock gegen rechte gewalt“. hier findet ihr ein interview mit dem meister zu dieser thematik.
und das ist noch nicht genug.
samstag sind wir noch zu einer feierlichkeit eingeladen. „motto“: schick anziehen ^^ ich bin gespannt..

Regen, Regen, Regensburg!

image

image

image

image

image

mit meinem bruder fuhr ich gestern los richtung regensburg. nach nicht all zu langer fahrt kamen wir beim sandro an.
herzliche begrüßung 🙂
zum abend dinnierten wir beim mexikaner im jalapeños.
es gab viele leckere nachos und so leckeres zeug 😉 für mich gab es pasta mit shrimps mit rucola an leichter sahnesauce.. extrem scharf (leider) aber lecker!
dazu gab es einen leckeren wein und später noch einen lecker cocktail vor den füßen der regensburger doms 🙂
seht selbst.

roadtrip to berlin.

summery: perfekt!

unser roadtrip nach berlin verlief eig ziemlich reibungslos.
war ja nun meine erste richtig „lange“ fahrt und dann auch noch berlin.
die autobahn war auf der hintour doch recht gefüllt. feierabendverkehr auf der A9 und A10.
in berlin angekommen, dank navi sogar in der richtigen straße ;), blieb die ganze tour natürlich nicht ganz unfallfrei 😦
auf der suche nach einem besseren parkplatz gab es beim ausparken einen gaanz minimalen bums auf meinen hintermann und eine kleine delle in seinem nummernschild. na ja. shit happens sag ich da mal. 15euro ärmer, nach 10min berlin 😀

Mehr

tag numero 7 und abflug.

der tag war echt ein wenig stressig.
die antike stadt perge angesehen, in einer schmuckfabrik gewesen, in einer lederfrabrik gewesen, einen türkischen basar besucht und der abschlussabend stand an.
und ja, natürlich durften diese ganzen verkaufsdinger nicht fehlen..
manches war interessant, überteuert und dennoch sehr überflüssig.
wenn man sich rechtzeitig ausklinkt, dann wird man auch nicht zum kaufen animiert 😉 also wurden wir verschont!

der abschlussabend hingegen war sehr witzig. wir saßen mit unserer liebsten truppe zusammen an einem galatisch in direkter bühnennähe (die dem christoph später zu gute kommen wird 😉 )
das essen war recht traditionell und lecker.
die bühnenshow war nett gemacht. mit traditionellen türkischen tänzen, einer bauchtänzerin (und an der stelle durfte sich christoph über einen bühnenauftritt mit der bauchtänzerin erfreuen! bilder folgen später) und einem sehr femininen bauchtänzer, der seine sache mit einem glas auf dem kopf wirklich sehr gut gemacht hat! also, meinen resekt!

gegen 22 uhr war die show dann beendet und es ging zurück ins hotel. nach so viel aufregung kann man natürlich nicht einschlafen 😉 und so durfte man nach nicht mal 2h schlaf um 2 in der nacht wieder aufstehen. frühstücken. 03:15 abfahrt zum flughafen. einchecken. boarding. fliieegen. in hamburg landen und dann noch ca. 300 kilometer zurücklegen um in die heimatstadt zu gelangen! vielen dank an christoph, der das trotz des schlafmangels hervorragend gemacht und uns sicher ans ziel gebracht hat!
und auch danke an christoph und unserer lieben gruppe für diese tolle reise!

Vorherige ältere Einträge